TTG-Rohrbach-St.Ingbert

Tischtennis


TV Quierschied  -  Senioren  9:1

Es ist immer nett, wenn die Heimmannschaft bei der Begrüßung ein schönes und spannendes Spiel wünscht. Hiervon konnte jedoch keine Rede sein, wenn man sich die beiden Aufstellungen anschaut. Quierschied hat in folgender Aufstellung gespielt:

Hermann Pitsch

Franz Scherer

Andreas Schneider

Jürgen Witter

Gottfried Zinsmeister

Stefan Geib

Doppel I Pitsch/Scherer

Doppel II Schneider/Witter

Doppel III Zinsmeister/Geib

Wir sind mit folgender Mannschaft angetreten:

Bodo Pokahr

Günter Stolz

Wenmin Qu

Gabi Heckmann

Michael Stolz

Franz Bauer

Doppel I Pokahr/Stolz G

Doppel II Qu/Bauer

Doppel III Heckmann/Stolz M

Nach der klaren Niederlage von Wenmin/Franz haben Bodo/Günter gegen Schneider/Witter stark begonnen.  Sie gewannen den ersten Satz 11:6: Den zweiten Satz verloren sie etwas unglücklich 9:11. Danach lief nichts mehr, Satz drei und vier gingen klar an Quierschied. Gabi/Michael waren gegen Zinsmeister/Geib gleichwertige Gegner. Nach vier knappen Sätzen mussten sie sich geschlagen geben.

Günter musste gegen Hermann antreten. Im ersten Satz hat er noch gut mitgehalten und 9:11 verloren.  In den nächsten beiden Sätzen wurden ihm dann die Grenzen aufgezeigt  (3:11, 6:11)

In einer spannenden Partie ging Bodo gegen Franz 2:1 in Führung. Er verlor dann den vierten Satz 9:11. Im Entscheidungssatz war die Luft raus, er ging 11:6 an Franz.

Gabi, die sich immer gerne gegen Quierschied aufstellen  lässt, hat gegen Andreas sehr stark gespielt. Mit den langen Noppen von Andreas hatte sie keine Probleme. Mit guten Aufschlägen und anschließenden sicher platzierten Schmetterbällen hat sie Andreas immer wieder überrascht. In drei engen Sätzen musste Gabi sich geschlagen geben.  Es war dennoch ein Spiel auf Augenhöhe.

Wenmin hatte gegen Jürgen keine Chance, gewann aber wenigstens einen Satz. Franz, der in der Vergangenheit schon einmal gegen Gottfried gewonnen hat, hatte diesmal keine Chance.

Michael geriet gegen Stefan 0:2 in Rückstand.  Er kam dann immer besser ins Spiel und gewann Satz drei und vier souverän. Im Entscheidungssatz war irgendwie der Faden gerissen. Stefan führte mit 8:4 und sah schon wie der sichere Sieger aus. Michael ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und kämpfte sich Punkt für Punkt heran.  Stefan wurde immer unsicherer und hat sich nichts mehr zugetraut. Er machte keinen Punkt mehr und unterlag 8:11.

Nach dem ersten Durchgang stand es 8:1 für Quierschied.

Bodo unterlag im letzten Spiel gegen Hermann mit 0:3. Zwei Sätze endeten knapp mit 9:11.

Mit unseren Quierschieder Freunden haben wir anschließend noch eine gemütliche Zeit im Restaurant in der Jahnhalle verbracht und eine Kleinigkeit gegessen.  Es war wieder einmal ein schöner Abend.

G.St.

Überzeugender Sieg gegen Dörsdorf

Im 1.Spiel der neuen Runde trafen wir auf unsere Freunde aus Dörsdorf. Man merkte den Akteuren schon an , dass sie längere Zeit keinen Schläger mehr in der Hand hatten. Viele leichte Fehler wechselten sich mit guten Ballwechseln ab. Ein Spieler von Dörsdorf schaffte es sogar im Doppel von 6 Aufschlägen keinen auf die Platte zu bekommen. Entweder Ball nicht getroffen, im Netz gelandet, über die Platte oder falsches Feld. Da Günter und Gerd verhindert waren sprangen Thai-Vi und Andreas für sie ein. So spielten wir in folgender Aufstellung : Thai-Vi, Andreas, Bodo, Wenmin, Michael und Franz B. Dörsdorf spielte mit : Graf, Wagner, Angel, Giebel, Johann und Kraß. Thai-Vi/Bodo hatten im Doppel mehr Mühe als erwartet. Sie setzten sich nach 1:2 Rückstand noch mit 3:2 Sätzen durch. Andreas/Franz konnten den 1.Satz knapp gegen Graf/Angel gewinnen, waren dann aber ohne Chance und verloren mit 1:3 Sätzen. Wenmin/Michael steigerten sich nach verlorenem 1.Satz gegen Johann/Kraß und siegten mit 3:1. Thai-Vi ließ seinem Gegner Wagner keine Chance und gewann sicher mit 3:0. Ein spannendes Spiel lieferten sich Andreas gegen Graf. Der 1.Satz ging an Graf mit 11:8. Im 2.und 3.Satz konnte Andreas mit je 2 Punkten Vorsprung die 2:1 Satzführung herstellen. Im 4.Satz hatte Graf beim 12:10 die Nase vorn. im 5.Satz setzte sich Andreas mit 11:8 durch. Also 3:2 Sieg und 5:1 Führung. Wenmin sah gegen Angel nach einer 2:0 Führung schon wie der sichere Sieger aus, musste sich aber noch mit 2:3 geschlagen geben. Alle verlorenen Sätze gingen mit 2 Punkten Vorsprung an seinen Gegner. Michael hatte mit seinem Gegner Kraß keine Arbeit und gewann mühelos mit 3:0. Franz machte es spannender. Im entscheidenden 5.Satz setzte er sich gegen Johann durch. Zwischenstand 7:2. Thai-Vi spielte nun gegen die Nr. 1 der Gäste Graf. Nach einem packendem Spiel gewann Thai-Vi im 5.Satz mit 12:10. Andreas stellte mit einem klaren 3:0 Sieg über Wagner den Endstand von 9:2 her. Etwas überraschend der hohe Sieg. Ingrid, Inge und Rudi waren die einzigen Zuschauer. Ingrid zählte wie schon öfter alle unsere Spiele. Auch sonst klappte alles gut obwohl Günter ja nicht anwesend war. Andreas schrieb die Aufstellung und machte die Begrüßung. Michael kümmerte sich um die Bestellung des Essens im Sportheim. Rudi war für die Eingabe im Spielberichtsbogen zuständig. Nach dem Spiel ging es ins Sportheim. 4 Spieler von Dörsdorf gingen noch mit. Dort verbrachten wir bei gutem Essen und angenehmen Gesprächen noch einige Zeit. Es war insgesamt ein schöner gelungener Abend.

R.H