TTG Rohrbach-St.Ingbert e.V.               

                                      Tischtennis

   

Abschlussberichte der verschiedenen Mannschaften.


 

Abschlussbericht 2019         1. Senioren

Am Freitag, 12.4.19, hatten wir unser letztes Spiel (auch Heimspiel) in der Saison 2018/19.  Es war ein historischer Tag, da wir zum letzten Mal Gast bei Petra und Thomas Marquitz sein konnten.  Thomas hatte uns beim vorletzten Heimspiel erzählt, dass sie im September 2019 endgültig aufhören, solange läuft ihr Vertrag.  Sollten sie schon früher einen Nachpächter finden, würden sie direkt aufhören.
Die Senioren verkehren seit knappen 15 Jahren bei Petra und Thomas, die ersten vier Jahre im Jugendheim und danach in „Meinerts Imbiss“. Ich spiele seit 2006 bei den Senioren. Bei unseren Heimspielen wurden wir immer bestens bewirtet. Obwohl abends das Lokal normal nicht geöffnet hat und wir bei knappen Spielen immer sehr spät gekommen sind, gab es nie Probleme bzw. Klagen. Rudi hat zu Beginn der Runde seinen Exnachbarn unseren Spielplan übergeben, sodass wir nicht extra reservieren mussten.  Zu meist später Stunde stand uns das komplette Angebot der Speisekarte zur Verfügung. Außerdem konnten wir das Stammessen zum angebotenen Preis wählen, das es an diesem Tag gab.
Unsere Gegner haben uns immer beneidet, dass wir ein Lokal haben, wo man so gut, so günstig und zu so spät noch etwas essen kann.
Etwas Vergleichbares werden wir sicherlich nicht mehr finden. Wir sehen ja, welche Probleme samstags unsere Herren und auch andere Vereine haben. Die meisten Vereine, vorwiegend im nördlichen Saarland, bleiben nach dem Spiel noch in der Halle, trinken einen und haben vielleicht noch Lyoner oder Würstchen.
Gegen Ende des Abends, nachdem Petra ihre Arbeit in der Küche beendet hatte, habe ich mich im Namen unserer Senioren bei den beiden bedankt und ihnen eine schöne Zeit in dem neuen Lebensabschnitt (Ruhestand) gewünscht. Ich habe ihnen ein kleines Präsent überreicht. Petra und Thomas haben sich sehr darüber gefreut. Thomas hat anschließend noch eine Runde ausgeben.
 Wie wir von Thomas gehört haben, wollen sie  noch tolle Reisen mit ihrem Wohnmobil machen, die mehr Zeit in Anspruch nehmen. Wir wünschen ihnen dabei alles Gute.
Nun aber noch ein paar Worte zu unserem Spielbetrieb, das heißt dem Verlauf der Rückrunde.
Wir haben die Saison mit dem 7. Tabellenplatz abgeschlossen. Altenwald und Bildstock sind abgestiegen,  Niederlinxweiler ist Meister. Aus der Nordsaar steigt Holz-Wahlschied und der Ostsaar Oberwürzbach auf. Absteiger aus der Landesliga ist Dudweiler II, die wahrscheinlich in die Südsaar absteigen.
Wie ich bereits zum Abschluss der Vorrunde berichtet habe, hatten wir eine besondere Situation, die ich nicht im Detail zu wiederholen brauche.  Rudi war wegen seiner Knieoperation die komplette Vorrunde und die ersten vier Spiele der Rückrunde ausgefallen. Ich selbst bin wegen meiner Armverletzung die komplette Rückrunde ausgefallen. Entgegen dem Rat meines Arztes und Physiotherapeuten habe ich ein Spiel bestritten, das ich besser sein gelassen hätte. Lediglich Gerd und Michael haben alle Spiele gemacht. Wenmin stand uns nur bei drei Spielen zu Verfügung.
Einsätze von Ersatzspielern:
Andreas    4
Frank         2
Gabi          2
Renate      4
Guido        1
Franz         2

Ich bedanke mich bei allen Ersatzspielern/innen und weiß es auch zu schätzen, dass es nie an Bereitschaft gefehlt hat.  Dennoch ist es auf Dauer lästig, mit 3-4 Stammspielern zu planen. Bei der zweiten Seniorenmannschaft war es noch chaotischer, wo ich Guido immer bedauert habe.
Wir werden sehen, wie es in der nächsten Runde weiter geht.
Mit sportlichen Grüßen
Günter Stolz

 

                  Abschlussbericht der Herren 2 

Für die Saison 2018/19  

Die neugegründete Mannschaft der Herren 2 startete in der untersten Klasse.

Die Bezeichnung der Klasse lautete 4er – Gruppe 4 und es wird nach

dem Braunschweiger System gespielt.

Dies bedeutet, dass eine Mannschaft mit 3 oder 4 Spieler/innen antreten kann.

Es werden die ganzen 10 Spielen durchgeführt.

 Die Herren 2 erreichte nach 12 Spielen mit 16:8 Punkten und 71:49 Spielen

einen tollen hervorragenden zweiten Tabellenplatz, also die Vizemeisterschaft.

 In der Vorrunde spielte für die Herren 2 der überragende Thomas Jacob,

der auf Grund der hervorragenden Bilanz den Sprung in die Herren 1 schaffte.

Für Thomas kam dann in der Rückrunde Frank Schwarz zum Einsatz in der Herren 2.

 

Auf Grund von personellen Engpässen, von verletzungsbedingten Ausfällen

und Krankheiten bzw. China Reise von Wenmin Qu, mussten wir insbesondere

im März 2019 kurzfristig Einsätze umplanen.

Ein großer Dank an die Bereitschaft von Spieler bei den Herren 2 einzuspringen.

Auch möchte ich mich bei Emelie Stolz bedanken, die als einzigste weibliche Spielerin

sich bei den Herren 2 als Stammspielerin wohlfühlte.

 Nachstehend die eingesetzten Spieler/in mit ihren Einsätzen und Einzelbilanzen:

 

Durch den Einsatz von 10 Spieler/in wechselten wir die Doppelpaarungen.

Jedoch drei Doppeln möchte ich dennoch erwähnen:

1.   Wenmin Qu/Guido Kapp             5 : 1 Spiele

2.   Frank Schwarz/Guido Kapp        2 : 0 Spiele

3.   Michael Stolz/Guido Kapp          2 : 0 Spiele

 Als Mannschaftsführer möchte ich mich bei allen eingesetzten Spieler/in, nicht nur

für ihren Einsatz, sondern auch für ihren fairen Kampfgeist recht herzlich bedanken.

 Mich hat es auch sehr gefreut, dass wir auch nach den Spielen in fröhlicher Runde

uns kameradschaftlich zusammengesetzt haben.

 GuKa - MF

Rang

Name

Einsätze

Spielbilanz

Bilanzwert

VR

Thomas    Jacob

3

7   : 0

8.946

2.1

Frank    Schwarz

2

3   : 1

o.W.

2.3

Rudi    Heiler

1

2   : 0

o.W.

2.5

Wenmin Qu

8

      16   : 4

8.375

2.6

Guido Kapp (MF)

    13

      25   : 4

9.427

2.7

Franz Bauer

1

1   : 1

o.W.

2.8

Michael Stolz

5

8   : 3

6.280

2.9

Klaus Wagner

1

0   : 2

o.W.

2.11

Emelie Stolz

    12

 2 : 24

       -0.624

2.12

Karl Krebs

3

0   : 6

o.W.

 
  

Abschlussbericht der 2. Seniorenmannschaft

für die Saison 2018/2019

 

 

In der Senioren Kreisliga Ostsaar belegte die TTG Rohrbach-St.Ingbert 2

nach der Saison 2018/19, mit 14:26 Punkten und 112:143 Spielen einen

hervorragenden 8. Tabellen-Platz und lies drei Mannschaften hinter sich.

Personell war die gesamte Runde von der Knieoperation von Rudi Heiler, Chinareise von Wenmin Qu, Abmeldung nach dem 1.Spieltag von Kurt Lehnen geprägt.

Auch die Wechselschicht von Ralf Jacob lies nur wenige Einsätze zu.

Ingrid Heiler und Günter Stolz konnten ab Januar 2019 wegen einer Verletzung  und Erika Bertram gar nicht zum Schläger greifen.

Nachstehend die Einzelbilanzen:

 

Rang

Name

Einsätze

Bilanz

Bilanzwert

2.1

Rudi Heiler

 2

1 : 3

o.W.

2.2

Günter Stolz

 7

6 : 8

6.150

2.3

Gabi Heck-mann

10

8 :11

6.305

2.4

Renate Schiestel-Eder

 1

2 : 0

o.W.

2.5

Wenmin Qu

11

      11   : 9

6.563

2.6

Guido Kapp (MF)

20

16 :18

5.724

2.8

Michael Stolz

6

2 : 7

3.742

2.9

Franz Bauer

20

20 :11

5.385

2.10

Anja Greff

6

4 : 4

4.025

2.11

Klaus

Wagner

4

2 : 3

1.875

2.12

Ralf Jacob

8

5 : 7

2.487

2.13

Ingrid Heiler

10

      10   : 4

4.186

2.14

Liane

Weiland

10

2 :10

0.475

VR

Kurt Lehnen

1

1 : 0

o.W.

2.16

Karl Krebs

3

0 : 3

o.W.

 

Bedingt durch verschiedene Konstellationen erspare ich mir die komplette Aufführung der Doppelergebnisse, jedoch nachstehend die besten Drei:

1.   Wenmin Qu / Guido Kapp        - 11 Einsätze - 9 : 4

2.   Franz Bauer / Ralf Jacob         -   6 Einsätze - 3 : 3

3.   Gabi Heckmann / Günter Stolz -  4 Einsätze - 3 : 3

 

Bedingt durch personellen Engpass mussten wir am 29.11.18

gegen die TTG Mandelbachtal mit nur 5 Spieler/innen antreten.

Unsere 2. Seniorenmannschaft hat nicht nur im spielerisch

kämpferischen Bereich überzeugt, sondern auch ein

wesentlicher Punkt war die Kameradschaft.

Jeder gab im Spiel sein letztes auch wenn es am Abend

vielleicht nicht immer so lief und die Gegner spielerisch überlegen waren.

Die kameradschaftliche Verbundenheit wurde auch nicht nur

während des Spiels ersichtlich, sondern auch nach dem Spiel.

Bis auf wenige Ausnahmen saßen wir komplett mit den Gegnern in den

jeweiligen Gasthäusern bzw. bei Heimspielen bei Petra (Meinerts Eck)

zusammen.

 

Als Mannschaftsführer möchte ich mich bei jedem einzelnen für seinen

Einsatz bedanken, ganz besonders Günter Stolz und Gabi Heckmann,

die nicht nur durch ihren Einsatz, sondern auch durch ihre Spielstärke

so manchen Punkt für die 2. Seniorenmannschaft beisteuerten.

Auch unser Rudi Heiler konnte wieder an die Platte gehen.

Dank auch die als kurzfristig eingesprungenen Spieler/innen vor allem

Renate Schiestel-Eder, Michael Stolz, Anja Greff, Klaus Wagner, Ralf Jacob

und Karl Krebs.

Besonderen Dank gilt auch Franz Bauer (20 Einsätze), Wenmin Qu (11 Einsätze)

und mit je 10 Einsätzen Gabi Heckmann, Ingrid Heiler und Liane Weiland.

 Ich wünsche Euch einen erholsamen Urlaub und wir uns gesund im August 2019

wieder an der Platte für die neue Saison 2019/2020 sehen.

 
 Bericht: GuKa - Mannschaftsführer


         Abschlussbericht der 1. Damen 2018/19

 Abwechslungsreiche Saison der Damen!

Wir wussten, dass die Saison 2018/2019 ohne unsere Nr. 1 Petra Wefers schwer werden wird. Wegen einer Knieverletzung fiel sie die gesamte Vorrunde aus. Neben Christine, Gabi und Renate standen uns Anja, Ingrid und Erika  als Ersatzspielerinnen zur Verfügung. Nochmals vielen Dank dafür!

In der Vorrunde konnten wir nur gegen Ottweiler ein Unentschieden erreichen. Mit 1:15 belegten wir den 9. Tabellenplatz, was den Abstieg in die Landesliga bedeuten würde.
Wer unsere Damen genauer kennt, weiß auch, wie sie kämpfen können. In den früheren Jahren wurden sie öfters mit dem VFL Bochum verglichen. Fahrstuhl-mannschaft!!!!!
Meister in der Saarlandliga, Aufstieg in die Oberliga, Abstieg in die Saarlandliga.

Im Januar 2019 stand Petra als Spielerin wieder zur Verfügung. Als ginge ein Ruck durch die Mannschaft: „Das wollen wir schaffen!“ Im ersten Spiel wurden die Damen des TTC Limbach mit 8:5 bezwungen. Es folgten weitere Siege
TTSV Saarlouis Fraulautern        8:3
TTC Dörsdorf                               8:1
TTV Berschweiler                        8:4
1. FC Saarbrücken                      8:3
DJK Ottweiler                              8:6
Gegen den SV Remmesweiler musste sich die Mannschaft geschlagen geben. Dies war auch die einzige Niederlage in der Rückrunde. Ein Unentschieden erspielten unsere Damen gegen die TTF Primstal.
Zum Schluss weist die Tabelle für uns einen 7. Tabellenplatz aus, punktgleich mit dem TTV Berschweiler. Eine starke Rückrunde!

Gabi Heckmann